Dahab Dive Trip Blue Hole

Tauchtrip am Blue Hole, welcher als gefährlichster Tauchplatz der Welt bezeichnet wird.

Das besondere Augenmerk bei diesem Tauchgang liegt auf den Tiefenmesser, da Sauerstoff, welcher Teil des Atemgemisch ist, ab einem Partialdruck von circa 1,4 bar bis 1,6 bar sich zunehmend giftig auf das Zentrale Nervensystem einwirkt (Sauerstoffvergiftung), wobei die Gefahr bei noch höheren Drücken überproportional ansteigt und die Vergiftung ohne Vorwarnung schlagartig eintreten kann.

Unsere Eindrücke unseres Tauchgangs könnt Ihr in unserem Video live miterleben.




 

Ägypten



Die Begründung hierfür liegt in der senkrecht abfallenden Tiefe bis auf 110 m und der Verbindung zum offenen Meer und der Strömung, die wegen ihrer Form als „Arch“ (engl. für Bogen) bezeichnet wird. Sie reicht vom Grund des Blue Hole bis hinauf auf 55 m Tiefe. An ihrem oberen Ende ist sie nur noch wenige Meter breit und ca. 26 m lang und führt direkt ins Blue Hole, mit seinem Durchmesser zwischen 50-65 m. Auch an der Außenkante bildet das Korallenriffeinen nahezu senkrechten Steilabfall, der sich unterhalb des „Ausgangs“ des Blue Hole als steiler Hang bis in mehrere hundert Meter Tiefe fortsetzt. Der Einstieg erfolgt über die "Bells.